Give it a name

 

Der (alte) Name meines Blogs hat kaum zwei Wochen überlebt. Nun gibt es schon einen Neuen, diesen hier. Das interessiert vermutlich niemanden außer mir. Und meiner lieben Freundin, die sich fragt, was ich die ganze Zeit schon wieder mache.

Ich bin fasziniert, wie einfach es hier ist, mit ein paar Tagen seines Lebens umzuziehen. Raus aus dem alten Muff (war schrecklich muffig nach zehn Tagen), rein ins neue Vergnügen. Zum Glück ist das nur hier so und nicht etwa auch da draußen in der großen, weiten Welt. Das wäre ein heilloses Durcheinander.

ps: Doch gar nicht so einfach, den Beitrag im richtigen neuzeitigen Leben zu veröffentlichen, wenn man gerade mal zwei hat.

Advertisements

1 Response to “Give it a name”


  1. 1 mykscha Montag, 5. Februar 2007 um 7:58 pm

    Richtig so! Raus aus dem alten Muff. Schön geworden ist es. Und viel mehr Platz ist jetzt auch da. Ein paar Worte würde ich noch anders stellen. Sie nehmen sonst das ganze Licht in deiner neuen Behausung. Und dann würde ich jede Menge Leute einladen und Einweihung feiern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • first half of 2017 Montag, 24. Juli 2017
    the first half of 2017 has passed like a breeze and we have lots of memories to share. to start it off, sabine and wolf were visiting again for nicis and wolfs birthday end of february. and we went to shenandoah national park with them where we stayed in a cozy cabin. lukas has again […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: