Die dicke Hafenkante im Großstadtrevier

Das Viertel, in dem ich wohne, wird auch das Vergessene Viertel genannt. Für die meisten Bewohnern der Stadt liegt es quasi unsichtbar eingepfercht zwischen Holstenwall, Ludwig-Erhard-Straße und Kaiser-Wilhelm-Straße. Ich finde das herrlich.

Ginge es nach den Produzenten von Fernsehserien, müsste es allerdings nicht so bleiben. Ich habe manchmal das Gefühl, dass hier jede Woche gedreht wird. Das Großstadtrevier natürlich allen voran, aber auch Der Dicke und seit einiger Zeit Notruf Hafenkante kloppen sich förmlich um die originellsten Straßenzüge als Drehort. Inzwischen habe ich sogar einen Lieblingscaterer, Moviemampf. Nein, die Anwohner kriegen nichts ab, aber der Name besticht. Die Anwohner bekommen regelmäßig Post, mit der um Verständnis geworben wird. Aber immer doch, ist ja auch ein gutes Gefühl.

Liebe Anwohner, schon wieder…

Das PK14, die Wiege des Großstadtreviers, das fünf Jahre lang am Großneumarkt residierte, liegt seit jetzt auch schon wieder zwei Jahren in der Caffamacherreihe. Die Räume am Großneumarkt stehen leider seither leer.

P.S. Könnte mal jemand die Einweihungsmeldung vom Netz nehmen?

Advertisements

1 Response to “Die dicke Hafenkante im Großstadtrevier”


  1. 1 Nils Dienstag, 20. März 2007 um 1:25 pm

    Wie, da ist noch’n Viertel??? 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: