Mopo: Lesermeinung bitte nur zum Sport

Ich schieße mich mal kurz auf die Mopo ein. In ihrer heutigen Ausgabe berichtet Redakteur Thomas Hirschbiegel über den Anschlag einiger mutmaßlicher G8- Gegner auf das Hotel Louis C. Jacob an der Elbchaussee. In welche Richtung die Mopo vornehmlich „informiert“ ist bekannt, aber wer im Artikel über den Anschlag- wie ich finde anerkennend- davon spricht, die Täter ließen „ihre Muskeln spielen“ und sonst nichts weiter über sie oder ihre Hintergründe, Absichten, o.ä. erwähnt, der hat meines Erachtens nach ein verschrobenes Weltbild eine interessante Perspektive. Gut, dachte ich, nutze ich den Button „Meinung sagen uns diskutieren“, der unter dem Artikel angeboten wird. Wird schließlich angepriesen mit den Worten:

„Hier haben Sie das Wort! Diskutieren Sie mit anderen Teilnehmern in unserem Nachrichten- Forum zu allen aktuellen Themen in Hamburg, Deutschland und der Welt. Zu Hamburger „Dauerbrennern“ bieten wir außerdem spezielle Themenforen an.“

Mh: In welchem Mopo- Forum soll ich dazu nun meine Meinung loswerden: HSV, St. Pauli, Freezers oder HSV- Handball? Das scheinen die Dauerbrenner zu sein, ok, aber eine andere Möglichkeit, seine Meinung kundzutun, gibt es nicht. Habe lange gesucht, echt.

Leute, so wird das nichts mit uns. Und mit euch und dieser Vernetzung mit den Lesern irgendwie auch nicht.

Advertisements

0 Responses to “Mopo: Lesermeinung bitte nur zum Sport”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: