All we get is Radio Gaga

NDR2 Soundcheck, Tide immer wieder mal, FSK wenn man Glück hat. Der Rest an Radiosendern und -sendungen, die man in Hamburg empfangen kann, ist so armselig, dass ich darüber lieber nichts sage. Es geht dabei definitiv nicht um Musik, so viel ist klar.

Was also tun? Radio im Internet hören oder Internetradio in seinen verschiedenen Formen nutzen? Tja, schön und gut, aber das meine ich nicht. Ich will überascht werden (von Leuten, die dafür bezahlt werden!), ich will seltsame Mischungen präsentiert bekommen, die nicht meiner eigenen Auswahl entsprächen, ich will vor allen Dingen: Unterwegs sein dabei. Also beim Laufen, beim Autofahren, beim Einkaufen den Kram hören.
Ergo Stand heute: Ich meine nicht das Internet. Natürlich ist das mehr als interessant und wird wurde, solange Pandora in Deutschland „empfangen“ werden durfte, von mir auch fleißig genutzt (Kathrin Passig hat ihre Erlebnisse vor ein paar Wochen in der F.A.S. geschildert, den Text „Musik, bei der mein Vogel komische Geräusche macht“ kann man hier lesen).

Also: Was tun? Ich habe vor rund zwei Jahren in den US of A etwas kennengelernt, das die Lösung versprach: (Digitales) Satellitenradio wie das vom Marktführer XM. Dort kann ich mir aus 150 Sendern aussuchen, was ich gerade hören mag, und mit dem richtigen Gerät kann ich das eben auch immer- und zwar immer in Sahne- Qualität- hören, egal, wo ich gerade bin. Wie so oft, wird Musik als solches bei den Amis ernst genommen und einfach mal auf eine teure Technik von morgen gesetzt. Gut so! In Deutschland geht das, soweit ich weiß, erstmal nur über Astra und dabei eben nur mittels stationärem SAT- Reciever. Tragbare Geräte wie in der Pioneer Inno oder der Samsung Helix sind bei uns noch nicht erhältlich. Natürlich ist ein fetter MP3 Player mit Satellitenradioempfänger mein Gerät der Zukunft.

So lange es das hier in Hamburg nicht gibt, höre ich weiterhin Deutschlandradio Kultur und ärgere mich nur kurz immer dann, wenn zwischen Divine Comedy und dem Orchestra of Saint Martin in the Fields aus Versehen Gloria Estefan gespielt wird.

Es gibt zum Glück auch hier bei uns noch einige, die down sind mit mir, so zum Beispiel Radio Eins oder Motor FM aus Berlin oder jede Menge im Ausland (siehe Links unten rechts), aber wie gesagt: Unterwegs in Hamburg? All we hear is Radio Gugu (hallo Sven, klarer Fall für Berlin gewinnt).

Advertisements

5 Responses to “All we get is Radio Gaga”


  1. 1 sven Donnerstag, 17. Mai 2007 um 8:28 pm

    Aber Hallo.
    Da gewinnt Berlin sowas von, dass gibt’s gar nicht.
    Deutlich.

    Radio in Hamburg, das schlimmer als Pickel am Arsch und Fusspilz auf der Zunge.

  2. 2 sven Donnerstag, 17. Mai 2007 um 8:31 pm

    das schlimmer als …

    auch nicht schlecht.

  3. 3 Björnsen Freitag, 18. Mai 2007 um 7:57 am

    Wenn ich in fortgeschrittenem alter einmal studien zum thema ‚ohrenkrebs‘ durch radiogenuss nachgehe, dann wird hamburg in jeden fall feldversuchsstandort no. 1.

  4. 4 Devil-Jörg Freitag, 18. Mai 2007 um 1:10 pm

    aber ist es nicht so, dass jedes Volk das bekommt, was es verdient?


  1. 1 Wolf-Dieter Stubel « Mein Lebensmittelpunkt Trackback zu Donnerstag, 29. November 2007 um 12:01 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • merry christmas Samstag, 24. Dezember 2016
    the festive season of the year has come and once again we are updating you with some headlines from the past months. what has happened in the meantime? august: while summer was still strong and the heat was blazing – what better way is there than to celebrate summer with a convertible? lukas old love […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: