Nachtmichel

Gestern Nacht haben wir endlich mal eines dieser Dinge getan, die man immer machen möchte, aber immer wieder vergisst, verschiebt, vergeigt, gerade weil sie so nahe liegend sind in jederlei Hinsicht: Wir sind bei Nacht auf den Michel gefahren.

Jeden Abend ist das von acht bis Mitternacht möglich, und man kann sich kaum vorstellen, wie spektakulär so ein Rundblick an einem normalen Mittwochabend ist!

Hafen bei Nacht vom Michel

Die Fahrt mit dem Fahrstuhl hat ihren Preis, aber einmal oben angekommen, interessiert einen das irgendwie nicht mehr. Köhlbrandbrücke, Flughafen, der Fernsehturm, das Rathaus, die Kirchen, Großmarkt, Speicherstadt (mein Beleuchtungs- Favorit), Landungsbrücken, alles liegt vor einem und blinkt und leuchtet. Und dazu der vorsommerliche Nachthimmel in schönsten Tönen – toll!

Alle Öffnungszeiten, Preise und vor allem schöne Photos finden sich hier.

Advertisements

0 Responses to “Nachtmichel”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • second half of 2017 Mittwoch, 30. Mai 2018
    after returning from germany, summer hit us full force in DC. we try to make it to the pool almost every day and soak up the sun. in august, we desperately wanted to see a beach again. so we took a day trip to beverly triton state park (about 1 hour drive from DC). its […]
    lukasra
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: