Sound Fix

Ich kenne nun so ungefähr tausend Plattenläden persönlich. Es gibt viele tolle in London, viele schöne in New York, gute Läden in Hamburg, Berlin und München, Heidelberg und Barcelona, aber die Nummer eins, das ist Sound Fix Records in der Bedford Ave in Williamsburg.

Sound Fix Sitzgelegenheit Klein aber fein

Das Geschäft hat alles, was einen guten Plattenladen ausmacht:

Eine Lage, die den Besuch zu einem schönen Ausflug macht, ein unscheinbares Äußeres, das nur mit seiner abwechselnden Plattenreklame auf sich aufmerksam macht, eine Bedienung, die mit Ahnung und Freundlichkeit den Einkauf erleichtern, Anhörstationen, Sitzgelegenheiten, CDs und Vinyl, ein paar Poster, eine angenehme Größe und natürlich die richtige Musik.

Aber das trifft natürlich auf einige andere gute Läden auch zu. Was ist also das Besondere? Zum ersten, zweiten und dritten sei die Auswahl genannt. Es gibt alle Richtungen, wobei der Schwerpunkt klar auf zeitgenössischer Rockmusik liegt, aber es gibt von allem nur das, wie soll ich sagen, erwähnenswerte („Denn von allen Gedanken interessieren mich doch am meisten die interessanten“). Das spiegelt sich sogar an den liebevoll gestalteten Anhörstationen wieder, die nicht etwas alles erlauben, gehört zu werden, sondern eine höchst aktuelle Auswahl der Angestellten ist.

Darüber hinaus gibt es Konzerte im Laden, was ich immer als Zeichen der Ernsthaftigkeit und des besonderen Engagements empfinde.

Dass es zu alledem im Anschluss an das Geschäft ein schönes Café gibt, das dazu gehört und in dem man dann die gerade gekauften Sachen auspacken kann, und in dem die Freundin gerne die letzte Stunde gewartet hat, rundet das Erlebnis Sound Fix komplett ab (wer besonders auf letzteren Vorteil angewiesen ist, der sei indes gewarnt: Das Café öffnet erst um 16h).

Wir haben uns zwei von den erwähnten, jüngst ausgedienten Reklamescheiben gekauft, die wir nun irgendwie mit nach Hamburg nehmen müssen. Dort werden sie unsere Wohnung verschönern, und ich werde immer gerne sagen, wo wir sie her haben.

Advertisements

1 Response to “Sound Fix”


  1. 1 Devil-Jörg Freitag, 2. November 2007 um 4:10 pm

    Ja, Soundfix ist schon cool – hast Du die Süße mit dem Beintatoo von mir gegrüßt? – aber Sonic Boom in Seattle ist meine Nummer 1, hehehe.
    Jörg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • first half of 2017 Montag, 24. Juli 2017
    the first half of 2017 has passed like a breeze and we have lots of memories to share. to start it off, sabine and wolf were visiting again for nicis and wolfs birthday end of february. and we went to shenandoah national park with them where we stayed in a cozy cabin. lukas has again […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: