Alle ausgewandert jetzt mal?

Ich weiß nicht mehr, wer damit angefangen hat, aber ich sehne denjenigen herbei, der endlich damit aufhört: Ich kann das Auswander-TV nicht länger ertragen.
Mein neues Leben auf Kabel 1
Deutschland adé auf der ARD
Umzug in ein neues Leben auf RTL
Goodbye Deutschland auf VOX
Ganz zu schweigen von all den Reportagen von Focus TV und Spiegel TV und ProSieben usw., die immer direkt im Anschluss an diese Sendungen kommen. Als hätten wir noch nicht genug davon! Gerade dann!

Seit zwei Jahren schon sollen wir beinah andauernd anderen Leuten dabei zusehen, wie sie sich freuen, dass sie in Panama so frei sein dürfen, aufregen, weil auf den Kapverden keine Schulhefte pünktlich sind und ekeln, weil in Paraguay das Wasser schlecht abläuft.
Hör mal, Peer Schrader, immer noch ganz angetan zu sein von diesen Filmchen?

Wenn man bedenkt, dass nur rund einhundertausend Deutsche jedes Jahr auswandern, müssen diese Personen wahnsinnig überrepräsentiert sein im Fernsehen. Für mich sagt es nicht viel darüber aus, wie doof es zu Hause ist, wenn Ulli aus Potsdam jetzt halt an der Costa del Sol scheitert, sondern viel mehr darüber, wie armselig das deutsche Fernsehen geworden ist, wenn sie alle, aber wirklich alle, dasselbe machen und einfach nicht aufhören damit. Es gibt so schöne Dinge, die man im Fernsehen machen kann- wann kommen endlich mal wiede welche aus der Heimat? Und ich meine keine Inseln des Guten, die nachts oder versteckt oder beides laufen. Sondern wann kommt endlich soviel geistreiches, hirnsinnig aberwitzig komisches, faszinierendes, berührendes, erschütterndes, freches, herzergreifendes (und ich meine, es muss noch besser gehen als nudlz oder der Rach) wie jetzt mit den verfluchten Auswanderern belegt ist? Wenn die wegfielen, und man gäbe den Sendeplatz einfach Menschen mit eigenen Ideen, so für’s Fernsehen, und nicht für sowas, wo man anderen Menschen beim Nasepopeln zuguckt und dann fragt, wie schlimm sie es denn jetzt gefälligst genau fänden, dass die Taschentücher in Palermo schneller reißen als daheim, dann wäre doch auf Jahre hin genug Platz da!

Das hier erzeugt bei mir nur Fernweh. Vielleicht sollte ich doch auswandern?
„Hallo? RTL? Ja, genau, ich plane, zusammen mit meinen beiden Hamstern…“

Advertisements

0 Responses to “Alle ausgewandert jetzt mal?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • second half of 2017 Mittwoch, 30. Mai 2018
    after returning from germany, summer hit us full force in DC. we try to make it to the pool almost every day and soak up the sun. in august, we desperately wanted to see a beach again. so we took a day trip to beverly triton state park (about 1 hour drive from DC). its […]
    lukasra
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: