HSV – Cottbus 0:0

Tja.

Direkt aus dem Flugzeug ins Stadion, singend durch’s ganze Rund, in 11c Platz genommen und Guerrero dabei zugesehen, wie er die Murmel nicht reinmacht. Danach, ich würde mal sagen, keine Chance für Cottbus registriert und darauf gewartet, wie der Ball irgendwie nicht ins Tor wollte.  Die meißte Zeit war Rost allein zu Hause:

Rost allein in der Hamburger Hälfte

Wenn ich im Bus nach Othmarschen noch einmal höre, der HSV solle  sich freuen, dass Stevens bald gehe, weil dann auch endlich diese defensive Spielweise vorbei sei, setzt es was. Natürlich ist es bitter, die Steilvorlagen aus München und Hannover nicht zu verwandeln, aber meine Güte: Als Cottbus zuletzt zu Gast war, konnte ich es kaum mehr ertragen ins Stadion zu gehen, und jetzt wird nach einem Unentschieden schon die Rute raus geholt? Ich glaub, es geht los.

—————-
Now playing: Roommate – Tuesday
via FoxyTunes

Advertisements

3 Responses to “HSV – Cottbus 0:0”


  1. 1 Devil-Jörg Montag, 10. Dezember 2007 um 12:34 pm

    klar sollte man jetzt nach einem Punkt aus zwei Spielen nicht auf die Truppe einhauen, aber Fakt ist nun mal auch, dass sie nicht die Substanz für einen CL-PLatz haben, es sei denn, alles läuft mehr als optimal und dass wir ein Problem in der Offensive haben, ist so neu ja nicht.
    Wenn man beim KSC 3 Punkte holt, ist alles tuti, wenn nicht, nicht…
    Mittelfristig bin ich für ein 4-4-2-System mit vdV hinter den beiden Spitzen.

  2. 2 Thomas Montag, 10. Dezember 2007 um 12:59 pm

    Klar, das will ich auch. vdV reibt sich auf, und so richtig Spaß hat er dabei sicher nicht. Frage ist halt nur, wer die 2 im 4-4-2 sein soll/ kann/ darf: Zidan gerade gar nicht, Chuopo-Moting noch nicht. Aber die Winterpause naht ja, vielleicht erholt und besinnt sich unser Ägypter ja.
    Das mit der Substanz sehe ich nicht so, auch wenn die Kräfte gerade sichtlich schwinden. Auch bei vdV, dessen zurückhaltende Auftritte zuletzt sicher nicht nur an der Marschrichtung des Trainers gelegen haben.

  3. 3 Devil-Jörg Montag, 10. Dezember 2007 um 3:11 pm

    für die nächste Saison ist Hennings vom VFL Osnabrück ja wieder da und hoffentlich soweit, dass er im Sturm eine Verstärkung ist.
    Zidan ist nach meiner Meinung auch stärker, wenn er aus dem Mittelfeld kommt, aber genau das ist ja das Problem, wenn kein richtiger Stürmer da ist. Vielleicht steigt Bochum ja ab, dann können sie Sestak holen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: