O-O

Odjidja-Ofoe, 18 Jahre. Tse. Schon wieder so ein junger Spieler, wieder aus dem Brüsseler Vorortklub und Belgischen Rekordmeister… Nach dem Prinzen, dessen Leistung mich nach seiner Verletzung in der zweiten Hälfte der Hinrunde doch enttäuschten, bin ich natürlich trotzdem voller Hoffnung, dass der HSV sich da gerade einen jungen Hüpfer nach dem anderen an Land zieht.

Aber was is’n beim HSV los? Ich bin eigentlich kein Fan von diesen ganzen Wintertransfers. Wie viele Spieler eh schon jedes Jahr zwischen zwei Saisons wechseln, ist kaum noch überschaubar, aber im Winter nun auch noch so heftig? Mh. Ist es vielleicht einfach so, dass sich alle nur noch alle wegkaufen, damit sie kein anderer hat? Auf jedem Niveau ist das spürbar, sei es ein Kezman, der von einer Stadt in die nächste tingelt und nirgends eigentlich gebraucht wurde, sei es Schlaudraff, die wohl ärmste Sau der Saison oder eben diese jungen Talente. Hauptsache die anderen haben ihn nicht.

Ich drifte ab. Vielleicht versucht Beiersdorf auch nur gute Bühne zum Abschied von vdV vorzubereiten, so nach dem Motto, wir tun alles für den Verein und so? Immerhin rückt die Stunde der diesbezüglichen Wahrheit auch immer näher. Schon am Wochenende soll es soweit sein. Bis dahin: Durchatmen. Wie dem auch sei.

O-O: Herzlich Willkommen und alles Gute!

—————-
Now playing: The leider tatsächlich schon wieder vergangenen Seachange – Youth and Art
via FoxyTunes

P.S. Nachtrag vom 05.01.08: In Bezug auf die Kommentare hier der Link zu besagtem Artikel.

Advertisements

3 Responses to “O-O”


  1. 1 Devil-Jörg Freitag, 4. Januar 2008 um 11:48 am

    Mitleid mit Schlaudraff? Nichts liegt mir ferner und auch wenn er nicht viel Hirn hat, so hätte das wenige doch ausreichen sollen, um sich vorher zu überlegen, dass er dort fast nie spielen wird. Leider leiden die meisten Spieler heute an akuter Selbstüberschätzung, wie man auch gut an der Englischen Liga sehen kann, wo Tottenham für Berbatov 47 Mio. will…
    „dumm spielt gut“…

  2. 2 Thomas Samstag, 5. Januar 2008 um 9:46 pm

    Na. Also erstmal habe ich null Mitleid mit Dummdraff. Aber das mit den 47 Mios… Den Preis macht sich ja der Berbatov nicht selber.
    Natürlich ist der Preis lächerlich, aber dennoch gibt es gute Gründe dafür, warum einige wenige Spieler so viel Geld verdienen: Sie bringen unheimlich viel Kohle rein. So ernüchternd einfach ist das.
    Patrick Bernau hat es unter „Erklär mir die Welt“ in der F.A.S. auch einmal mir erklärt.

  3. 3 Devil-Jörg Sonntag, 6. Januar 2008 um 2:27 pm

    na ja, Berbatov hat 8 Tore in der Hinrunde gemacht, davon 4 im letzten Spiel…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • merry christmas Samstag, 24. Dezember 2016
    the festive season of the year has come and once again we are updating you with some headlines from the past months. what has happened in the meantime? august: while summer was still strong and the heat was blazing – what better way is there than to celebrate summer with a convertible? lukas old love […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: