HSV – Standard Lüttich 2:1

Europapokal ist eine schöne Sache, unter anderem, weil alle es als besonders empfinden: Die eigenen Fans singen ständig anderes Liedgut, man freut sich, ganz andere Lieder zu vernehmen, und ich freue mich immer besonders über den Eindruck der Auswärtsfans.

Während vor wenigen Wochen noch die Kollegen vom RSC Anderlecht einen überaus üblen Geschmack im Mund hinterlassen hatten, gaben nun ihre belgischen Ligarivalen aus Lüttich ein gänzlich anderes Bild ab: Fröhliche Zeitgenossen unterwegs. In der Bahn nach Othmarschen ließ ich bereits beschwatzen und gab meinen geliebten Fanschal her, weil ich letztenendes dem charmanten Kniefaller nicht widerstehen konnte. Im Stadion brannten sie nicht nur Bengalisches, sondern auch ein hübsches Pottpurri Sangeskunst ab. Schön, freundlich, friedlich, entusiastisch: So soll das sein.

Das Spiel, nun denn, es war wirklich spannend. Auch wenn mich anfangs Aogo rasend machte, weil er die wunderbar vorgetragenen Angriffe stets verpuffen ließ, indem er seine Flanken scharf zur gegenüberliegenden Eckfahne trat. Aber zum Glück hatten wir ja gestern einen wie aufgeputscht spielenden Pitroipa am Start, und so konnte das schöne Eckentor von Standard noch vor der Halbzeit ausgeglichen werden.

Schade, dass nicht mehr Tore fielen, aber zweifelsfrei wäre nicht nur der HSV dran gewesen, sondern auch Standard hätte noch treffen können – und ein 2:1 ist mir dann doch lieber als ein 5:4. So kann der HSV das Rückspiel lieber verlieren, darin sind wir ja ganz gut. Der HSV war gut drauf, aber da muss mehr draus gemacht werden.
Mein Eindruck bleibt leider: Petric braucht eine Pause, Zé Roberto kann, will aber noch nicht so recht wieder. Nur zu Torun muss ich meine Meinung kurz ändern: Puh. Das war nichts. Aber mein Gott, der Jung ist 19. Locker bleiben, Messi hatte da auch erst 20 Tore in der Primera División geschossen… Hoffentlich wird also Guerrero bald fit, damit der Mladen mal zugucken kann. Und für Tunay kann ruhig mal Troche über links ran, wir haben ja jetzt auf rechts mit Pit wieder einen stürmischen Offensivspieler.

Auf geht’s, Jungs, Sonntag 96 zerlegen, und dann ins Halbfinale!

—————-
Now playing: Manic Street Preachers – Miss Europa Disco Dancer
via FoxyTunes

Advertisements

0 Responses to “HSV – Standard Lüttich 2:1”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • first half of 2017 Montag, 24. Juli 2017
    the first half of 2017 has passed like a breeze and we have lots of memories to share. to start it off, sabine and wolf were visiting again for nicis and wolfs birthday end of february. and we went to shenandoah national park with them where we stayed in a cozy cabin. lukas has again […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: