HSV – 96 0:0

Die Stimmung war so prächtig, der Beginn wie immer vielverheißend, und die Umsetzung wie so oft in letzter Zeit ernüchternd. 96 war so schlecht, so desinteressiert am Fußball (jaja, Abstiegskampf, ich weiß), dass es eine Schande war. Und dann auch noch eine halbe Stunde gegen zehn von denen. Ja, nun. 70% Ballbesitz helfen auch nicht, wenn 90 Minuten lang keiner von den Ballführenden eine gute Idee hat. Da schämt man sich schon ein bißchen (wenn man gerade wieder aufgewacht ist).

Ein kleiner Lichtblick: Mit dem später unrümlich einschreitenden Guerrero kam ganz klar Spielklasse zurück auf den Platz, die ich sehr vermisst habe.
—————-
Now playing: Death Cab for Cutie – A Lack Of Color
via FoxyTunes

Advertisements

0 Responses to “HSV – 96 0:0”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: