WM Zwischenstand IV

Ach du meine Güte: 4:0 gegen Argentinien.
Schweinsteiger, Junge, wie nennt man dieses Zustand, wenn man frei von irgendwelchen Zweifeln ist?
Merte, Friedrich, Boateng, Lahm, Leute, wo habt ihr gelernt, den Gegner nicht nur durch ein sattes Tackling vom Ball zu trennen, sondern ihn danach auch noch mit einem sorgefreien Aufbaupass zu demütigen? Entspanntes Verteidigen im WM-Viertelfinale gegen Argentinien!
Müller, Klose, was geht ab? Ich meine: WAS GEHT AB?

ARG 0-4 GER

ARG 0-4 GER

Ich muss die Tore heute nochmal irgendwo sehen. Also wenn ich fertig bin mit dem Studium der internationalen Presse:
„…Joachim Low has quietly put together an excellent side, easy on the eye, full of real world-class superstars; you know, players who actually do stuff. If they win the World Cup – which they surely will if their last two performances are anything to go by – nobody should be surprised. They are brilliant!“

Als Deutschland-Fan meiner Generation ist man total versaut, weil jede WM, bei der nicht wenigstens das Halbfinale erreicht wird, eine Enttäuschung ist. Man ist auch verunsichert und hat ein ganz kleines schlechtes Gewissen, weil man die Vorwürfe und den Neid, der im Vorwurf steckt, Deutschland erreiche halt immer irgendwie mit Losglück und Rumpelfußball das Halbfinale, nicht in jedem Gespräch vollständig entkräften konnte. Aber dieses Jahr…
2006 war schon heftig, wobei die sommerlichen Ausrichterglückshormone ihren Teil zur fußballerischen Euphorie beitrugen, und so über manches Defizit hinwegtäuschten, aber dieses Jahr…

Es gewinnt nicht immer die Mannschaft die WM, die das ganze Turnier über den besten Fußball gespielt hat, und es gewinnt auch nicht immer eine Mannschaft, die überhaupt jemanden mit ihrem Fußball begeistert hat. Aber manchmal passiert es, und daran erinnert man sich sein Leben lang: Italien 1982, Argentinien 1986, Deutschland 1990, Frankreich 1998. Über jeden Zweifel erhaben.

Ich hoffe inständig, dass die Form und Fitness, dass die Klasse und Cleverness anhalten mögen und dass dieses Turnier die beste Mannschaft gewinnen möge. Ich habe keine Angst vor Spanien. Ich weiß, dass es sauschwer wird, sicher eher ein Spiel wie gegen Ghana, aber trotzdem: Wenn die Jungs drei Viertel vom Argentinien-Spiel abrufen können, reicht das für jeden Gegner, denn das war Wahnsinn.

Über jeden Zweifel erhaben, so nennt man diesen Zustand.

—————-
Now playing: The 1900s – Supernatural
via FoxyTunes

Advertisements

0 Responses to “WM Zwischenstand IV”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: