Holy Shit no end Shopping

Ich fand’s ja dieses Jahr beim Holy Shit Shopping so geht so. Sicher, der Großmarkt sollte so oft besucht werden, wie sich die Gelegenheit bietet, aber irgendwie…

50% der Sachen gab es vorletztes und letztes Mal schon, 20% fand ich doof, 20% zu teuer und auf die anderen, äh, 10% hatte ich dann auch nicht mehr soo einen Bock. Musik und Ambiente sind gut, aber nächstes Jahr muss ich eine Pause machen.

Kunst+Kleid

Wer keine Pause in Sachen dolle Dinger für die Liebsten zu Weihnachten machen will, der kann am kommenden Wochenende ins Lichtmeß in Ottensen gehen. Dort findet zum zweiten Mal der Mode Recycling Was weiß ich denn- Weihnachtsmarkt statt. Ich kenne den noch nicht, sieht mir auf den ersten Blick nach einer Hamburger Gegenveranstaltung aus. Korrekturen gerne zu mir.

—————-
Now playing: Orbital – Sad But True
via FoxyTunes

Advertisements

1 Response to “Holy Shit no end Shopping”



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: