Weniger Energie

Werde bekanntlich ungern öffentlich politisch, aber jetzt will ich gerade mal. Und zwar darauf hinweisen, dass Harald Welzer in einem Artikel in der FAS neulich sehr viele Nägel sprachlich sehr hübsch auf den Kopf traf: Nach Fukushima sollte jeder mal lesen, der es noch nicht gelesen hat.

Ich brauche keinen Ersatz für Nuklearenergie, ich brauche Einigkeit darüber, dass wir weniger Energie verbrauchen müssen. Vielleicht ist das der Grund für das Foto eines Flugzeugs, der den Artikel illustriert? Fliegen ist so eine Sache, die niemand machen dürfte. Und schon gar nicht übers Wochenende nach Lanzarote. Es ist so falsch, es ist so dumm. Wir haben uns alle daran gewöhnt, und es wird nicht ganz einfach sein, sich dieses Leben abzugewöhnen. In gewisser Weise sind wir süchtig danach, süchtig nach Dingen, die uns schaden.
Ich selbst fliege im Mai und im Juni jeweils einmal privat und ohne Not übers Wochenende irgendwohin. Ich höre danach damit auf. Es ist einfach Schwachsinn.

Von dieser Art einfachem Eingriff hat jeder von uns, wahrscheinlich haufenweise, Ansatzpunkte in der Garage liegen. Also ran da jetzt. Anfangen mit dem Aufhören. Jetzt gleich, nicht erst morgen früh.

Advertisements

1 Response to “Weniger Energie”


  1. 1 Jan Freitag, 12. August 2011 um 9:06 pm

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-79408637.html

    passend dazu (irgendwie). Und zweifellos sprichst du weise Worte. Also lasst es uns tun (bzw. unterlassen).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: