Freitag, 13.30 bis 14.00 im Hof

Led Zeppilin vom Balkon vorne rechts. Dritter Stock des Neubaus im Hof. Naja, neu. Kaffeetassen klappern auf der anderen Seite, hinter den Bäumen. Ein Staubsauger läuft, könnte aus demselben Raum kommen wie Led Zeppelin. Der Türsummer geht, ebenfalls im Neubau. Der Wind rauscht in den Bäumen, die Haustür knallt zu (die des Neubaus). Es riecht nach Ofenpizza, der Duft kommt mit dem Wind. Dachte eben noch, er wehe nur hinter den Häusern, die unseren Hof zur nächsten Straße abgrenzen. Ein Mann spricht in einer Sprache, die ich nicht erkennen kann, weil es zu weit entfernt ist.

Sind es immer noch Led Z oder jetzt Guns’n’Roses? Ein Auto fährt vorbei, wahrscheinlich zwei Straßen weiter, sonst wäre es viel lauter. Ein Motorrad brummt noch etwas weiter weg. Ein Flugzeug? Komisch, aber muss es wohl gewesen sein. Beim Neubau fliegt wieder die Haustür zu. Eine Frau unterhält sich auf Spanisch am Telefon. Wusst‘ ich gar nicht. Die Tür fliegt zu. Eine Kirchenuhr schlägt halb zwei, schafft es gerade gegen den Wind und das Gitarrensolo an. Jetzt rauschen auch die Blätter in unserem Hof. Die Tür des Neubaus. Jetzt eine andere im Hof, wahrscheinlich unsere, die nach hinten führt. Jemand unterhält sich, ich kann noch nicht einmal hören, ob es eine Frau oder ein Mann ist. Eine Frau (das hört man nicht) schlägt Wäsche auf, bevor sie sie aufhängt. Ein Fön? Eher eine Küchenmaschine, ein Rührstab vielleicht. Ein Türsummer, aber nicht der von eben. Dieser piept, der andere summte.

Ein Auto, dieses Mal auf unserer Straße vermutlich. Ein Staubsauger, der pfeift. Ein Mofa fährt irgendwo vorbei, vor oder hinter uns, ist unklar, noch ein Flugzeug, wenn auch ganz leiste.  Der Türsummer piept. Schritte einer Frau, unsere Tür zum Hof schlägt zu, ein Mann sagt Hallo, es folgen Schritte, ein Schlüssel klimpert, die Tür fällt ins Schloss zurück. Ein Gitarrensolo von vorne rechts. Ein Mann muss husten, die Küchenmaschine läuft wieder an. Ich höre etwas klappern in unserem Wohnungsflur, ein Auto fährt vorbei, jetzt lacht eine junge Frau laut, ihr Schritte kommen näher zu uns. Ihre und eine weitere Stimmen werden lauter, sie laufen, lachen, junge Leute, der Sauger fiept weiter. Jemand ist am Fahrradständer, die Pforte fällt ins Schloss, Tellerstapen, ein Baby quiekt, Geschirrstapel, die Blätter rauschen wieder. Von irgendwoher kommt die ganze Zeit schon ein leises Gemurmel.

Die Gartenpforte geht auf und zu, unser Telefon läutet, bevor ich rangehen kann, hört es wieder auf. Eine Frau ruft ihren Hund, dazu ein Schlagzeugsolo von vorne rechts. Ich höre wieder Schritte, die ganze Zeit ist niemand zu sehen. Schritte, eher ein Stampfen und Schleifen. Klaviersolo, so Rockabilly, müssen Guns’n’Roses sein. Räuspern, Kaffeetassen, eine Polizeisirene, schnelle Schritte, ein Mädchen sagt hallo. Eine andere Tür knarzt, das schleifende Stampfen schon wieder, ein Bus fährt vorbei (ein Bus?). Schritte, endlich hupt mal ein Auto. Schon wieder eine Sirene, aber weiter weg als eben. Ein Mann sagt etwas unverständliches.

Ein Rollkoffer geht an der Hofeinfahrt vorbei, die Balkontür des Nachbarn wird geöffnet. Ein Motorrad fährt viel zu schnell, oder zumindest mit zu lautem Motorengeheul durch die Stadt. Ein Junge ruft immer wieder „Komm!“. Die Kirche läutet, es ist zwei.

Advertisements

1 Response to “Freitag, 13.30 bis 14.00 im Hof”



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • merry christmas Samstag, 24. Dezember 2016
    the festive season of the year has come and once again we are updating you with some headlines from the past months. what has happened in the meantime? august: while summer was still strong and the heat was blazing – what better way is there than to celebrate summer with a convertible? lukas old love […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: