Herr von Eden am Großneumarkt

Endlich, endlich, endlich eine Frau oder so ähnlich habe ich gedacht, als vor einigen Monaten Bewegung in das Ladengeschäft am Großneumarkt geriet. Dort, wo früher unser Budni war, war lange eine furchtbare Resterampe, die auch noch in hässlich Leuchtreklame (Preis Brecher) darauf aufmerksam machte, das niemand der Deutschen Sprache mächtig war. Dann war sie lange weg, und es tat sich nichts. Jetzt, nachdem auch endlich, endlich das Gerüst und der Bauzaun vor dem alten PK14 weg sind, sieht man: Herr von Eden wird bald einziehen!

Bald ein Herr von Eden

Es wird ein „Atelier“, das wohl keinen richtigen Passantenverkehr erwartet. Was das für den Laden um die Ecke in den Kohlhöfen bedeutet, werden wir sehen, auf jeden Fall bedeutet es eine deutliche Aufwertung dieser Flanke des Marktplatzes. Sie liegt ja durch die Parkplätze nicht richtig am Platz und daher immer im Schatten des ansonsten stets gut bevölkerten Rundes. Nun, da Zaun und Resterampe weg sind, bin ich guter Hoffnung, dass sich das bunte Treiben auch dorthin ausbreitet.

—————-
Now playing: Nigel Kennedy and the Kroke Band – Eden
via FoxyTunes

Advertisements

2 Responses to “Herr von Eden am Großneumarkt”


  1. 1 Knitterfee Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 1:08 pm

    Ja, man könnte super bei dem Italo-Inder sitzen und es dort bunt treiben. Vielleicht nimmt der ja demnächst auch noch Thai oder Chinesisch mit in sein Programm auf.
    SCNR 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: