The Big Short von Michael Lewis

Erstes Buch, das in diesem Jahr verzehrt wurde, gleich was feines: The Big Short von Michael Lewis.

Das Buch handelt von einigen der Menschen und vielen der Maschen, die dazu führten, dass 2008 einmal das halbe Finanzsystem der USA hops ging. Das tut es in erfreulich unterhaltsamer Weise: Detailreich (meist schafft man es so gerade eben noch, zu folgen), lustig und gut geschrieben. Herr Lewis ist Wirtschaftsjournalist, der mit Hingabe dem Treiben nachgeht, das sich mit wenigen Worten aus dem Buch zusammenfassen lässt: Verleihehn Sie kein Geld an Menschen, von denen man weiß, dass sie in keinster Weise in der Lage sein werden, jemals etwas davon zurückzuzahlen.

Wem die spannenden Einblicke in die unerträglichen Realitäten der Amerikanischen Finanzinstitute und deren Geschäftsgebaren sowie die nicht minder reizvollen Portraits einiger Protagonisten des Niedergangs nicht als Gründe reichen, sich das umfassende Werk reinzuziehen, dem sei folgende kabarettistische Zusammenfassung des Vorgangs empfohlen:

Alles in allem hat man hinterher das gute Gefühl, etwas mehr über die Welt und ihre Untiefen zu wissen und das sehr schlechte Gefühlt, dass einige Menschen mit sehr, sehr, sehr viel Geld hantieren und deswegen noch lange nicht vor sowas simplem wie Irrtum und Ahnungslosigkeit gefeit sind. Und eins wird bei aller Liebe klar: Wo mit so abartig großen Summen gehandelt wird, muss einer draufgucken, der nicht selbst davon profitiert. Und ein wenig Ahnung sollte er auch haben.

Also: In den nächsten Tagen noch nichts vor? Lesen Sie dieses Buch.

Advertisements

0 Responses to “The Big Short von Michael Lewis”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • second half of 2017 Mittwoch, 30. Mai 2018
    after returning from germany, summer hit us full force in DC. we try to make it to the pool almost every day and soak up the sun. in august, we desperately wanted to see a beach again. so we took a day trip to beverly triton state park (about 1 hour drive from DC). its […]
    lukasra
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: