Apparat – The Devil’s Walk

Mein Gott, was für ein großartiges Album ist The Devil’s Walk von Apparat!

Beim letzten Album, Walls, ging es mir noch so, dass ich gut drei Jahre brauchte, um davon überzeugt zu werden, welch großartige Stücke sich hierauf befinden, dieses Mal geht das viel schneller. Gleich beim ersten Hören gehen die pulsierenden Klänge, die auch dann pulsieren, wenn alles um sie herum ganz leise ist und wenn niemand singt oder gerade dann wenn jemand singt, in Mark und Bein und gehen nicht mehr raus. Da hat jemand mit so viel Liebe und Hingabe und Überzeugung getüftelt, sich von nichts und niemandem sagen lassen, was er anders machen sollte, sich von nichts, das musikalisch um ihn herum geschieht, beeinflussen lassen. Dabei ist ein Album herausgekommen, das man entweder nicht mitbekommt, weil es keinen aktuellen Impuls bedient, es niemandem auffällt, weil alle darüber reden oder es überall läuft. Oder man bekommt es nicht mehr aus der Playlist, weil es einen fasziniert und berührt, so wie bei mir.

Immer wenn ein Stück bei uns zu Hause läuft, von dem ich nicht sicher bin, wer oder was es ist und ich dann nachschaue, ist es von diesem Album.

Zu den Stücken will man abwechselnd tanzen, weinen, sie ganz furchtbar laut hören, sie allen und niemandem zweigen.

So abwechslungsreich, so tief, so hoch, so geil.

Advertisements

0 Responses to “Apparat – The Devil’s Walk”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • first half of 2017 Montag, 24. Juli 2017
    the first half of 2017 has passed like a breeze and we have lots of memories to share. to start it off, sabine and wolf were visiting again for nicis and wolfs birthday end of february. and we went to shenandoah national park with them where we stayed in a cozy cabin. lukas has again […]
    lukasra

%d Bloggern gefällt das: