The Beginning after the End, oder: Kater wegen van der Vaart

Ich habe Gefühlskater wegen van der Vaart. Seit heute vormittag habe ich versucht, alles davon mitzubekommen, was ging: Ticker, Blogs, Radio, Pressekonferenz. Ich hab mich jetzt ganz wund wohlgefühlt, bin ganz erschöpft.

Sowas schönes nochmal mitzuerleben… Endlich, es tut einfach nur gut.

Vielen Dank schon jetzt an alle Beteiligten für diesen Tag, an dem noch nicht mal Fußball gespielt wurde.

Niemand erwartet Gott, aber jeder hat die Hoffnung darauf, dass nun Spaß und Freude am Spiel des HSV zurückkehr, die so lange weg waren.

So fühlte ich mich, als er ging.

Advertisements

0 Responses to “The Beginning after the End, oder: Kater wegen van der Vaart”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • second half of 2017 Mittwoch, 30. Mai 2018
    after returning from germany, summer hit us full force in DC. we try to make it to the pool almost every day and soak up the sun. in august, we desperately wanted to see a beach again. so we took a day trip to beverly triton state park (about 1 hour drive from DC). its […]
    lukasra
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: