Posts Tagged 'Brooklyn'

Plattenflohmarkt in Brooklyn

Wie sinnvoll es ist, in einem Blog über Hamburg und Konsorten auf einen Flohmarkt in Brooklyn hinzuweisen, sei jetzt mal dahingestellt, ich tue es aber trotzdem,

Am 14. September, ergo nächstes Wochenende, verkaufen auf dem wöchentlichen Flohmarkt in Fort Greene, einem der tollen Viertel Brooklyns, eine ganze Reihe von tollen DJs ihre Scheiben (na, wohl nicht ihre raren Lieblingsteile).

Wer in der Nähe ist, gehe bitte dorthin: Esst lecker Zeug, begafft coole Typen, kauft schöne Sachen. Bringt mir was mit.

—————-
Now playing: Jay-Z – Brooklyn’s Finest
via FoxyTunes :

Advertisements

Brooklyn Academy of Music

Nach meinen dritten Besuch in New York küre ich meinen Favoriten:

Egal, wo und wie man Urlaub macht in New York, ich empfehle jedem halbwegs am wahren Leben interessierten Menschen unbedingt den Besuch in der Brooklyn Academy of Music, kurz BAM.

In dem phantastischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert gibt es:
Zwei Kinos: Eines für kleine Filmemacherfilmer, eines für Hollywood- Produktionen, beide werden in atemberaubend schönen Sälen gezeigt.
Einen Opernsaal , in dem auch zeitgenösisches aufgeführt wird, so wie zuletzt die Produktion BQE von Sufjan Steven, zu der wir leider keine Eintrittskarten mehr bekommen haben.
Ein Theater, in dem demnächst Lulu von Frank Wedekind aufgeführt wird (mit Fritzi Haberland in der Hauptrolle – auf Deutsch).
Proberäume, einen Museumsladen, und nicht zuletzt ein Café/ Restaurant, das in einem so wundervollen Raum liegt, dass man sich ernsthaft fragt: Muss ich jemals wieder woanders hingehen?

Wenn man die letzte Frage mit ja beantworten muss, weil man nicht in Brooklyn wohnt, OK. Aber wenn man in Brooklyn wohnt, dann kann man ja ruhig auch mal in eines der vielen, vielen umliegenden Restaurants gehen, die entlang der Lafayette Ave und dem hiesigen schönen Teil der Fulton St liegen.

Dieser Teil, der irgendwie so zwischen Fort Greene, Cobble Hill und Park Slope liegt, ist mein Lieblingsteil von ganz Breukelen. Wenn ich sollte, würde ich.

Tom’s Restaurant

Tom’s Restaurant in der Washington Ave in Brooklyn wird überall gelobt. Wir wohnen ganz in der Nähe, ich heiße so ähnlich, das Restaurant hat sein Blog ebenfalls bei wordpress, und wir stehen auf Frühstück, also gingen wir gestern früh dorthin und machten uns anschließend wohl gesättigt auf die große Brownstone- Erkundungstour durch Park Slope.

Hier der Ablauf in Bildern:

Also das hier ist der Deal:Famous Eggs at Tom’s Restaurant

Auf geht’s: Famous Eggs entering Tom’s mouth

Rein damit! Tom’s Eggs in Tom’s MouthSo?

Und? I like!

Unbedingt machen, wenn in der Nähe befindlich!

Bed-Stuy lieber in der Sonne

Nun sind wir hier. Man kann schon erahnen, dass es nicht das Gelbe vom Ei ist, aber die Auswahl ist groß, und es ist wirklich schön hier drinnen, und aufregend da draußen.

Herkimer

New York, wir kommen dann jetzt mal.


Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Follow Luke

  • summer in germany Sonntag, 8. Oktober 2017
    in june we went to germany to spent a substantial part of the summer with family and friends. lukas was off to an early start because he had work in wolfsburg. the weekend without my family lukas used for a short stint to mallorca where i visited mike and tatzi – what a great way […]
    lukasra