Posts Tagged 'Michel'

Let the bells ring

Vom Michel, ist aber auch andauernd was los in der Planke, klingen bald neue alte Glocken: Heute morgen wurde begonnen, das überarbeitete Riesengeläut hochzuschaffen: Die Jahrtausendglocke und die Gemeindeältestenglocke:

Jahrhundertglocke vom Michel

Jahrhundertglocke vom Michel

Schätze, die Tanne gestern war ein Kinderspiel dagegen.

Also alles bereitet für eine besinnliche Adventszeit hier in der Neustadt (auch wenn die Weihe der Glocken erst am 4. Advent von statten geht.), hach wie schön.

—————-
Now playing: Nick Cave – Let The Bells Ring
via FoxyTunes

Passend gemacht

…wurde die große Cheftanne, die heute früh in den Michel gewuchtet wurde:

Große Kirche, großer Weihnachtsbaum

Große Kirche, großer Weihnachtsbaum

Hut ab, viel Platz war da nicht.

Michel, mein Michel

Michel bei Nacht

Der Weihnachtsmarkt am Michel ist schon vorbei und so kann er uns nun jeden Tag still und stolz auf das Fest der Liebe vorbereiten, uns erleuchten, ganz wie er mag.

—————-
Now playing: Hot Chip – And I Was A Boy From School
via FoxyTunes

Nachtmichel

Gestern Nacht haben wir endlich mal eines dieser Dinge getan, die man immer machen möchte, aber immer wieder vergisst, verschiebt, vergeigt, gerade weil sie so nahe liegend sind in jederlei Hinsicht: Wir sind bei Nacht auf den Michel gefahren.

Jeden Abend ist das von acht bis Mitternacht möglich, und man kann sich kaum vorstellen, wie spektakulär so ein Rundblick an einem normalen Mittwochabend ist!

Hafen bei Nacht vom Michel

Die Fahrt mit dem Fahrstuhl hat ihren Preis, aber einmal oben angekommen, interessiert einen das irgendwie nicht mehr. Köhlbrandbrücke, Flughafen, der Fernsehturm, das Rathaus, die Kirchen, Großmarkt, Speicherstadt (mein Beleuchtungs- Favorit), Landungsbrücken, alles liegt vor einem und blinkt und leuchtet. Und dazu der vorsommerliche Nachthimmel in schönsten Tönen – toll!

Alle Öffnungszeiten, Preise und vor allem schöne Photos finden sich hier.

Where no streets have a name

Neulich: Ich sehe auf Google Maps einen Straßenverlauf, den ich nicht nachvollziehen kann. Laut Karte geht die Steinwegpassage, die den Alten Steinweg mit der Wexstraße verbindet, nicht nur geradeaus auf die selbige in Höhe Brüderstraße zu, sondern verläuft auch noch rechts herum in einem Schlenker, so dass sie ebenfalls dort auf die Wexstraße stieße, wo gegenüber der Kornträgergang verläuft. Mh. Das war mir noch nie aufgefallen, also bin ich hingetapert, und meine Vermutung wurde bestätigt: War wohl mal so. Jetzt stehen da auf jeden Fall Häuser, und das jetzt ist durchaus im Bild-Sinne zu verstehen. Die sind locker zwanzig Jahre alt. Ach, schön, wenn sich so etwas seinen Weg ins Internet bahnt.

Hätte ich ja alles längst vergessen, wäre nicht heute morgen nur wenige Meter weiter ein Straßenschild aus dem Baum gewachsen, das mich erneut irritierte: Die Geschwister-Mendelssohn-Stelle Der Geschwister-Mendelssohn-Stieg. Da ist keine Straße, kein Weg, von einem Platz keine Spur, noch nicht einmal Platz für einen Stieg ist da. Putzig, mein Falk- Stadtplan kennt ihn nicht, und auch Google Maps schweigt sich aus. Aber doch:

Der Busch führt doch was im Schild!

Zum Glück gibt es ja jetzt dieses Internet, und da habe ich Aufklärung gefunden. Besonders ersteres Verzeichnis kann ich empfehlen, auch wenn es nur Frauen beinhaltet. Wohl dem, der ein Geschwisterchen hat. Vorher wusste ich nicht, dass dort ein Stieg steht, jetzt weiß ich sogar, dass dort die genialen Komponisten geboren wurden. Augen auf, da lernt man was!

Erzengel Michael

Manchmal zieht die Suppe so weit herunter vom Himmel, aus dem du uns bewachst, Erzengel Michael, auf dass wir uns nicht dem Satan hingeben, dass du das letzte bist, das man noch von der dir geweihten Kirche sehen kann.Dem Michel sein Michael

GV- Partner auf Rädern

An vielen Morgen des Jahres bewundere ich die schlichte Aufschrift auf den LKW von citti. Bin ich der einzige, der das komisch findet?

GV- Partner

Also ich kann jedes Mal darüber lachen.

Der Wagen steht meist genau vor oder nur kurz um die Ecke von dem Stehcafé gegenüber vom Michel. Das beherbergt morgens immer eine ganze Ladung von LKW- Fahrern oder anderen Menschen, für die bereits die Zeit für’s zweite Frühstück gekommen ist, wenn ich zur Arbeit gehe. Im Moment kann man dort wunderbar den Fortschritt der Bauten des Bauvereins der Elbgemeinden („Mein Nachbar heißt Michel“) beobachten: Das Stück blauer Himmel auf dem Foto ist längst verbaut, nach den Kachellegern sind jetzt schon die Sanitärinstallateure drin. Bald muss es soweit sein.


Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

RSS Follow Luke

  • merry christmas Samstag, 24. Dezember 2016
    the festive season of the year has come and once again we are updating you with some headlines from the past months. what has happened in the meantime? august: while summer was still strong and the heat was blazing – what better way is there than to celebrate summer with a convertible? lukas old love […]
    lukasra